CORONA / COVID-19 INFO: Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu diesem Thema AN DIESEM ORT

Datenschutz-Bestimmungen

1. Der Administrator personenbezogener Daten ist Spot Guide Ltd., Adresse: 3 Hesketh Road, Ribbleton, Preston, PR2 6NS, Vereinigtes Königreich (im Folgenden "Administrator").

2. Der Administrator betreibt die Website visitbornholm.com und verwandte Gruppen in sozialen Netzwerken (im Folgenden als "Website" bezeichnet).

3. Der Website-Benutzer (im Folgenden "der Benutzer") stimmt der Verarbeitung seiner persönlichen Daten durch den Administrator zu den in dieser Datenschutzrichtlinie festgelegten Bedingungen zu.

4. Alle Aussagen, Anfragen und Informationen zu personenbezogenen Daten können dem Administrator per E-Mail an die E-Mail-Adresse [email protected] über das Kontaktformular unter https://visitbornholm.com/contact schriftlich unter der Adresse von übermittelt werden das Büro des Administrators.

5. Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden auf der Grundlage von Kunst verarbeitet. 6 und andere Bestimmungen der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 über den Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie über den freien Datenverkehr und die Aufhebung der Richtlinie 95 / 46 / EG (Allgemeine Datenschutzverordnung) (im Folgenden "RODO").

6. Die persönlichen Daten des Benutzers werden verarbeitet, um:

- das Benutzerkonto auf der Website behalten;

- Antworten auf Fragen und andere vom Benutzer über das Kontaktformular oder per E-Mail gesendete Nachrichten und für den weiteren Kontakt mit dem Benutzer geben;

- Bereitstellung von Informationen über Angebote, Werbeaktionen, Rabatte und Neuigkeiten für den Administrator (Direktmarketing);

- Kopieren von Anzeigen, die auf dem Webportal bornholm.pl veröffentlicht wurden, in Gruppen in sozialen Netzwerken, Kopieren von Anzeigen, die in Gruppen in sozialen Netzwerken veröffentlicht wurden, in das Internetportal, Kopieren von Ankündigungen zwischen der Gruppe in sozialen Netzwerken.

7. Die Daten des Benutzers werden auch verarbeitet, um die Verträge auszuführen, an denen der Benutzer beteiligt ist, oder um auf Wunsch des Benutzers vor Abschluss des Vertrags andere Maßnahmen zu ergreifen.

8. Die Daten des Nutzers werden auch dann verarbeitet, wenn dies für Zwecke erforderlich ist, die sich aus rechtlich begründeten Interessen des Administrators oder eines Dritten ergeben (mit Ausnahme von Situationen, in denen die Interessen oder Grundrechte und -freiheiten der betroffenen Person Vorrang haben) diese Interessen), die den Schutz personenbezogener Daten erfordern), insbesondere insbesondere zu folgenden Zwecken:

- Steuerabrechnungen gemäß den Bestimmungen des polnischen Steuerrechts vornehmen;

- Buchhaltung gemäß den Bestimmungen des Rechnungslegungsgesetzes und anderen einschlägigen Bestimmungen des polnischen Rechts;

- Schulden gemäß den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs und anderen einschlägigen Bestimmungen des polnischen Rechts durchzusetzen.

 9. Der Administrator verarbeitet die folgenden Kategorien von Benutzerdaten: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Korrespondenzadresse, IP-Adresse.

10. Die Empfänger der persönlichen Daten des Benutzers können sein:

- Mitarbeiter, Auftragnehmer, Subunternehmer und andere Personen, die mit dem Administrator beschäftigt sind oder mit ihm zusammenarbeiten;

- Buchhaltungsbüros, die mit dem Administrator zusammenarbeiten;

- Anwaltskanzleien, die mit dem Administrator zusammenarbeiten;

- Stellen, die dem Administrator IT-Dienste anbieten, einschließlich insbesondere Website-Hosting-Dienste und E-Mail-Dienste;

- Unternehmen, die dem Administrator Marketingdienstleistungen anbieten;

- An Abrechnungen beteiligte Unternehmen, einschließlich Anbieter von Rechnungssystemen, Online-Zahlungssystemen und Banken.

11. Die personenbezogenen Daten des Nutzers dürfen in Drittländer übertragen werden, jedoch nur nach den in Art. 1 beschriebenen Grundsätzen. 46 RODO, d. H. Vorausgesetzt, der Empfänger bietet angemessene Sicherheit. In jedem Fall ist der Benutzer berechtigt, eine Kopie der ihn betreffenden Daten zu erhalten.

12. Die personenbezogenen Daten des Benutzers werden für den Zeitraum gespeichert, der zur Erreichung der Zwecke der Datenverarbeitung erforderlich ist, d. H.

- die Dauer der Führung des Benutzerkontos auf der Website;

- den Zeitraum der Veröffentlichung der Ankündigungen des Benutzers auf der Website;

- Zeitraum der Aufrechterhaltung der Kommunikation mit dem Benutzer, insbesondere der Zeitraum, der erforderlich ist, um dem Benutzer alle angeforderten Informationen zur Verfügung zu stellen;

- die Dauer der Marketingaktivitäten des Administrators; die Dauer der Durchführung von Wettbewerben der Teilnehmer ist ein Benutzer;

- die Frist, die für die ordnungsgemäße Erfüllung der mit dem Nutzer geschlossenen Verträge erforderlich ist;

- die Zeit, die erforderlich ist, um Steuerabrechnungen in Bezug auf den Benutzer vorzunehmen, und die Dauer der Aufbewahrung von Unterlagen im Zusammenhang mit gesetzlich vorgeschriebenen Steuerabrechnungen;

- gesetzlich vorgeschriebene Lagerzeit für Buchhaltungsunterlagen;

- die Zeit, die erforderlich ist, um die Forderungen des Administrators auszuführen. Die persönlichen Daten des Nutzers werden dauerhaft gelöscht, wenn alle oben genannten Fristen abgelaufen sind.

13. Der Benutzer hat das Recht:

- vom Administrator eine Bestätigung erhalten, ob personenbezogene Daten, die ihn betreffen, verarbeitet werden;

- eine Kopie der verarbeiteten Daten erhalten;

- vom Administrator alle Informationen erhalten, die unter diese Datenschutzrichtlinie fallen.

14. Der Benutzer hat das Recht, den Administrator aufzufordern, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich zu korrigieren. Unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke hat der Nutzer das Recht, die Ergänzung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen, auch durch Vorlage einer zusätzlichen Erklärung.

15. Der Benutzer hat das Recht, den Administrator aufzufordern, personenbezogene Daten, die ihn betreffen, unverzüglich zu löschen, und der Administrator ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich (vorbehaltlich der gesetzlich vorgesehenen Ausnahmen) zu löschen, wenn einer der folgenden Umstände eintritt:

- personenbezogene Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich;

- Der Nutzer hat die der Verarbeitung zugrunde liegende Einwilligung widerrufen und es gibt keinen anderen Rechtsgrund für die Verarbeitung;

- Der Nutzer erhebt einen Einspruch gemäß Nummer 18 oder 19;

- personenbezogene Daten wurden rechtswidrig verarbeitet;

- Personenbezogene Daten müssen entfernt werden, um einer gesetzlichen Verpflichtung nach Unionsrecht oder nach dem Recht des Mitgliedstaats, dem der Administrator unterliegt, nachzukommen.

- Personenbezogene Daten wurden im Zusammenhang mit dem Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft direkt für das Kind erhoben, basierend auf der Zustimmung des Kindes oder seines Elternteils (Erziehungsberechtigten).

16. Der Benutzer hat das Recht, den Administrator aufzufordern, die Verarbeitung in den folgenden Fällen einzuschränken:

- wenn der Benutzer die Richtigkeit personenbezogener Daten in Frage stellt - für einen Zeitraum, in dem der Administrator die Richtigkeit dieser Daten überprüfen kann;

- wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist und der Nutzer die Entfernung personenbezogener Daten ablehnt und stattdessen auffordert, deren Verwendung einzuschränken;

- wenn der Administrator keine personenbezogenen Daten mehr zur Verarbeitung benötigt, diese jedoch vom Benutzer benötigt werden, um Ansprüche geltend zu machen, geltend zu machen oder zu verteidigen;

- wenn der Benutzer einen Einspruch gemäß Punkt 18 eingelegt hat - bis festgestellt wird, ob die berechtigten Gründe des Administrators die Gründe für den Einspruch der betroffenen Person außer Kraft setzen.

17. Der Benutzer hat das Recht, in einem strukturierten, allgemein verwendeten maschinenlesbaren Format personenbezogene Daten zu erhalten, die er dem Administrator zur Verfügung gestellt hat, und hat das Recht, diese personenbezogenen Daten ohne Behinderung durch den Administrator an einen anderen Datenadministrator zu senden wem diese personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt wurden. Durch die Ausübung des Rechts zur Datenübertragung hat der Benutzer das Recht, zu verlangen, dass personenbezogene Daten vom Administrator direkt an einen anderen Administrator personenbezogener Daten gesendet werden, sofern dies technisch möglich ist.

18. Der Nutzer hat das Recht, aus Gründen, die mit seiner besonderen Situation zusammenhängen, jederzeit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen, die auf berechtigten Interessen des Administrators oder eines Dritten beruhen. Der Administrator darf solche personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er weist nach, dass gültige rechtlich gültige Gründe für die Verarbeitung, die Vorrangstellung der Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person oder Gründe für die Begründung, Untersuchung oder Verteidigung von Ansprüchen vorliegen.

19. Der Nutzer hat das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke des Direktmarketings jederzeit zu widersprechen, und der Administrator ist verpflichtet, einen solchen Widerspruch aufzunehmen.

20. Der Nutzer kann die Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit widerrufen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass:

- Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die vor dem Widerruf der Einwilligung durchgeführt wurde.

- Trotz Widerruf der Einwilligung ist der Administrator weiterhin berechtigt, Daten in dem in den Punkten 7-8 angegebenen Umfang zu verarbeiten. Der Widerruf der Einwilligung hindert den Administrator daran, das Benutzerkonto auf der Website zu betreiben, und ist gleichbedeutend mit der Forderung nach dessen Schließung.

21. Die Angabe personenbezogener Daten ist eine Bedingung für die Eingabe eines Kontos zur Führung eines Kontos auf der Website.

22. Die Angabe personenbezogener Daten ist Voraussetzung für den Abschluss von Kaufverträgen über die Website.

23. Der Nutzer hat das Recht, bei der Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen, insbesondere im Mitgliedstaat seines gewöhnlichen Aufenthalts, seines Arbeitsortes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten ihn betrifft gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt.

Outdoor with VisitBornholm
Diese Seite verwendet Cookies, damit es besser funktioniert. Ich akzeptiere
Facebook
Instagram